Jugendfeuerwehr Header Bild

Herzlich Willkommen
bei der
Jugendfeuerwehr Mainz
Sei dabei!






Großübung 2015 des StJfV Mainz

Bretzenheim. Ein Knall. Rauchschwaden breiten sich aus. Schreiende Menschen die Hilfe benötigen. Was sich wie ein spannender Actionfilm anhört, war am letzten Wochenende Realität. Die Jugendfeuerwehr Mainz probte an der IGS Bretzenheim bei der diesjährigen Großübung den Ernstfall.


Eine Verpuffung ereignete sich im Chemiesaal der Integrierten Gesamtschule, wobei 4 Schüler verletzt wurden. Eine Parallelklasse, gespielt von der neugegründeten Kinderfeuerwehr Hechtsheim sowie Kindern der Kinderfeuerwehr Drais, konnte sich nur noch auf einen Balkon retten und ihren Kameraden bei der Rettung zusehen. Es galt ruhig und geordnet alle Persoen zu retten und gleichzeitig die Brandbekämpfung einzuleiten. Möglich ist das nur durch gute Zusammenarbeit, was die Jugendfeuerwehren der Mainzer Stadtteile eindrucksvoll zeigten.


Unterstützt wurden die Mainzer Nachwuchskräfte durch den Rettungsdienst, vertreten durch den Malteser Hilfsdienst und die Johanniter Unfallhilfe. Sie Versorgten aus dem Gebäude gerettete Personen. Organisationsübergreifend wurde die Übungssituation schnell und professionell abgearbeitet, sodass bereits eine halbe Stunde nach Einsatzbeginn Feuer aus gemeldet werden konnnte.


Lobesworte gab es nicht nur von Oberbürgermeister Michael Ebling, auch der Leiter der Feuerwehr Mainz Martin Spehr, sowie Landesjugendfeuerwehrwart Mattihas Görgen, sprachen ihre Anerkennung für das Engagement der Jugendlichen und deren Betreuer und  die vorbildliche Jugendarbeit in Mainz aus. Dankesworte gingen ebenfalls an das Organisationsteam, bestehend aus dem Stadtjungendwart Christopher Baumert, Kai Schüler, Luca Bürchinger, Nils Reitter und Julius Ballé, welche bereits 2 Monate vor der Übung mit Planungen und Anfragen für Übungsobjekte begannen.


Nach dem Feuer galt es auch den Durst zu löschen und den Hunger zu stillen. So gab es zum Abschluss des erfolgreichen Tages noch eine kleine Stärkung in Form von Brezeln und Getränken.


Neben Politik und Presse durfte die Jugendfeuerwehr Mainz einen nicht ganz alltäglichen Gast begrüßen. Eine Reporterin der Kindernachrichten logo! verfolgte mit einer Kamera die Übung. Der daraus entstandene Beitrag war bereits am nächsten Tag im Kika zu sehen und ist zum erneuten Anschauen im Internet abrufbar.

 

Torben Petri

 

Pressewart

<< Zurück zur vorherigen Seite